02.04.2016, 20:00 Uhr – Metal Thressome

Klick auf den Flyer um zu den Bildern zu kommen.

Breakdowns bis der Nüschel abfällt, gibts am 02.04.2016 bei uns in der Rockstation. Den flotten Dreier in Metalgewand bieten euch dabei drei junge Bands aus Köln und Leipzig.

Erstmalig in Halle präsentieren wir euch die Jungs von Masuria aus Köln. Der Stil der Band beschreibt sich ungefähr so: Die Musik von MASURIA verarbeitet die verschiedenen musikalischen Backgrounds ihrer Mitglieder und tut sich schwer unter einem Subgenre zusammengefasst zu werden. Hier treffen vertrackte Djent-Grooves auf energetische Breakdowns sowie epische Melodien und Refrains in bester Post-Rock Manier. Über allem liegen die tiefen Growls und treibenden Shouts von Vocalist Stefan.
Infos und Hörproben gibts wie immer im Weltweiten Internetz also auf: Facebook, der offiziellen Bandpage und bei Bandcamp.

Die zweiten im Bunde kommen aus unserer Nachbarstadt Leipzig. Shot in a Continental wurden Mitte 2013 gegründet und veröffentlichten im Frühjahr 2014 ihre Debut-EP „A glimpse of things to come“. Bereits bei ihrer Release Show wurden sie von der Berliner Szene-Größe Placenta unterstützt. Es folgten weitere Auftritte in verschiedenen Klubs sowie die Teilnahme am Emergenza Contest.
Die Mitglieder von Shot In A Continental wurden durch verschiedene Stile von Hardcore über Stoner bis hin zu progressive Metal geprägt.
Auch hier gibts ordentlich Content zum Probeschnüffeln: Facebook, Bandcamp und auf Youtube.

Nummer 3 darf dann unten liegen. Sie kommen auch aus Leipzig und sind nicht weniger spannend: Take all to Heaven. Noch relativ neu im Geschäft und 2015 gegründet. Mit ihrer Mischung aus Post-Hardcore, Metalcore und Melodic Hardcore werden sie euch die Breakdowns um de Ohren hauen bis euch de Brotdose ausm Ranzen fällt. Mehr Infos gibts auf Facebook.

 

Share on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterEmail to someone

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.